Festgeld für Firmenkunden

Mit Festgeld für Firmenkunden Betriebsvermögen sicher anlegen

Mit Festgeld für Firmenkunden können Sie freies Betriebsvermögen sicher anlegen. Dabei bestimmen Sie selbst, wie viel Kapital Sie anlegen möchten und für welche Zeitspanne. Sie gehen bei dieser Geldanlage kein Kursrisiko ein.

Festgeld für Firmenkunden im Überblick

Ohne Risiko Kapital anlegen

Legen Sie Ihr liquides Betriebsvermögen auf einem Festgeldkonto an. Das Ende der Anlagezeitspanne können Sie auf den Tag genau bestimmen und haben so volle Planungssicherheit. Der Betreuer Ihrer Volksbank Bad Salzuflen eG berät Sie gerne bei Fragen zu Details, beispielsweise zur geeigneten Anlagesumme oder zu Ihren individuellen Konditionen.

Ihre Vorteile mit dem Festgeld für Firmenkunden

  • Gleichbleibende feste Verzinsung
  • Individuell festgelegte Laufzeit
  • Sichere Anlagevariante ohne Kursrisiko
  • Planungssicherheit dank überschaubarer Anlagedauer
  • Verlängerung nach Laufzeitende möglich
  • Keine versteckten Nebenkosten

Konditionen

Anlagedauer: 90 Tage
Anlagebetrag Verzinsung p.a.
ab 50.000 EUR bis unter 100.000 EUR 1,30 %
ab 100.000 EUR bis unter 250.000 EUR 1,80 %
ab 250.000 EUR 2,30 %
Anlagedauer: 180 Tage
Anlagebetrag Verzinsung p.a.
ab 50.000 EUR bis unter 100.000 EUR 1,70 %
ab 100.000 EUR bis unter 250.000 EUR 2,00 %
ab 250.000 EUR 2,55 %
Anlagedauer: 360 Tage
Anlagebetrag Verzinsung p.a.
ab 50.000 EUR bis unter 100.000 EUR 2,50 %
ab 100.000 EUR bis unter 250.000 EUR 2,60 %
ab 250.000 EUR 2,80 %
Stand: 12.03.2024

Häufige Fragen zum Festgeld für Firmenkunden

Kann ich über das angelegte Betriebsvermögen auch während der Vertragslaufzeit verfügen?

Nein. Bei einer Anlage Ihres Kapitals als Festgeld können Sie während der Vertragslaufzeit nicht über Ihr angelegtes Betriebsvermögen verfügen oder den Anlagebetrag während der Laufzeit verändern. Eine vorzeitige Kündigung ist ausgeschlossen.

Wann erfolgt die Zinsgutschrift?

Die Zinsen werden am Ende der Anlagezeit berechnet. Bei einer Laufzeit von über einem Jahr erfolgt die Berechnung immer nach Ablauf eines Anlagejahres.

  1. Bitte beachten Sie den Mindestanlagebetrag.