Corona-Soforthilfe

Finanzielle Engpässe überbrücken

Wir stehen Ihnen zur Seite – auch in Zeiten der Corona-Pandemie. Die aktuelle Situation bringt besondere Belastungen für Unternehmer und Gewerbetreibende mit sich. Diesen Herausforderungen müssen Sie sich jedoch nicht alleine stellen. Die Volksbank Bad Salzuflen eG möchte Sie dabei bestmöglich unterstützen. Gemeinsam finden wir Lösungen, um finanzielle Engpässe zu überbrücken und die aktuelle Krise zu meistern.

Allgemeines

Kreditprogramme

Folgende Förderprogramme von Bund und Ländern stehen Ihnen zur Verfügung:

Bundesweite Maßnahmen der KfW

Die staatliche KfW-Bankengruppe stellt ein Sonderprogramm bereit, um die Versorgung von Unternehmen, Selbstständigen und Freiberuflern mit Liquidität zu erleichtern.

Maßnahmen der Landesförderinstitute

Zusätzlich zum Sonderprogramm der KfW-Bankengruppe gibt es regionale Fördermaßnahmen. Die Landesförderinstitute erweitern aktuell ihre Programme.

Maßnahmen der Bürgschaftsbanken

Kredite zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen können durch Ausfallbürgschaften besichert werden. Die Bürgschaftsbanken erhöhen die Bürgschaftsquoten und -obergrenzen.

Soforthilfe beantragen

Vorgehen bei der Soforthilfe

Im Rahmen der Soforthilfe für Firmenkunden erarbeiten wir mit Ihnen zusammen eine individuelle Lösung für Ihr Unternehmen. Hierbei bieten wir Ihnen die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten in Form von Bankdarlehen mit banküblichen Sicherheiten oder einer Bürgschaft der Bürgschaftsbank NRW sowie die öffentlichen Förderdarlehen der KfW und NRW.BANK an.

  • Fügen Sie alle relevanten Unterlagen hinzu (siehe "Unterlagen auf einen Blick").
  • Laden Sie sich für ein Darlehen der KfW den zum Download bereitgestellten Antrag herunter und füllen Sie diesen vollständig und unterschrieben aus.
  • Schicken Sie alle benötigten Unterlagen und ggf. den KFW-Antrag per Mail an Ihre Kundenbetreuerin/Ihren Kundenbetreuer oder per Post an Volksbank Bad Salzuflen eG, Schloßstr. 6-8, 32108 Bad Salzuflen.
  • Sobald Ihre Unterlagen bei uns eingegangen und gesichtet worden sind, wird sich Ihre Kundenbetreuerin/Ihr Kundenbetreuer bei Ihnen melden!
  • Bitte beachten Sie:
    Wir weisen darauf hin, dass es sich bei jedem Antrag um eine individuelle Kreditentscheidung handelt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich an Ihre Kundenbetreuerin/Ihren Kundenbetreuer oder unsere Zentrale unter 05222 801-0.

Unterlagen auf einen Blick

Einzureichende Unterlagen auf einen Blick

 

  • Einnahmen-Überschuss-Rechnung
    Jahresabschluss 2017 + 2018Ja
  • BWA 12/2019
    (inkl. Summen- und Saldenliste und Wertenachweis zum Vorjahresvergleich)Ja
  • Corona-Bedingte-Situationsbeschreibung
    (Warum und in welcher Form ist Ihr Unternehmen betroffen? (Kurzform))Ja
  • Erläuterung der eingeleiteten Maßnahmen
    (Kurzarbeitergeld/Steuerstundungen, Anpassung von Vorauszahlungen etc.)Ja
  • Liquiditätsplanung
    (Herleitung des aktuellen Liquiditätsbedarfs für bis zu 12 Monate)Ja
  • Positive Fortführungsprognose des Unternehmens
    (Bei Darlehensanfragen ab 200.000,- € vom Steuerberater und Unternehmen unterschrieben)
Unterstützung des Bundes und des Landes NRW

Unterstützungsoptionen des Bundes

Informationen der KfW zu den Zuschüssen für Kleinstunternehmern, die vielfach nicht zurückgezahlt werden müssen finden Sie hier:

Weitere Unterstützungsoptionen des Bundes

Folgende Maßnahmen der Bundesregierung können Sie zusätzlich in Anspruch nehmen:

  • Steuerstundung: Sprechen Sie mit Ihrem Finanzamt oder Steuerberater, um sich über die Möglichkeiten einer Steuerstundung zu informieren.
  • Kurzarbeitergeld: Wenn Ihr Unternehmen aufgrund von Krankheitsfällen durch das Coronavirus Kurzarbeit anordnet, können betroffene Beschäftigte Kurzarbeitergeld erhalten. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Bundesagentur für Arbeit.

Unterstützungsoptionen des Landes NRW

Informationen zu dem Soforthilfeprogramm des Landes NRW erhalten Sie unter folgendem Link: